Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Monster Truck’

Grenzenlos Kultur Donnerstag 15.09.

MONSTER TRUCK

Der Glöckner von Notre Dame

GloecknerVonND GrenzenlosKultur

In Gruppen zu fünf Personen werden wir in den Saal gebeten. Von einem Ritter bekommen wir schalldichte Kopfhörer, die per Funk mit Musik bespeist sind. Sie sind an eine Schubkarre gebunden, die wir im Folgenden vor uns her schieben müssen, während wir ununterbrochen im Kreis durch den Raum pilgern. In der Mitte des ansonsten leeren Raumes steht eine vier mal fünf Meter große und einen knappen Meter tiefe Wand, vielmehr ein schmaler Kasten, aus verputzen Rigipsplatten. Auf einer Längsseite ragen auf dem Boden Gipsbeine aus der Mauer, während auf der anderen Seite ein ganzer Mensch aus Gips am oberen Ende klebt, mit dem Kopf nach unten, als habe man ihn aufgehängt. Der Saal ist gefüllt und wir bewegen uns in einem großen Ring aus Menschen und Schubkarren um die Wand herum. Kindlich verstellte Stimmen begrüßen uns über die Kopfhörer. Fünf Namen stellen sich vor und erklären, welchen Part sie beim Glöckner von Notre Dame übernehmen werden. Manuel beispielsweise will unbedingt der Ritter sein, da er das früher in der Schule schon einmal wollte, aber letztlich den Glöckner spielen musste. In dieser fröhlich, naiven Stimmung geht es weiter im Kreis. Dann werden auf beide Seiten der Mauer Ausschnitte aus Verfilmungen der Geschichte projiziert und darauf aufmerksam gemacht, dass doch eigentlich Notre Dame die Hauptfigur ist und nicht der Glöckner. Auch die Geschichte wird schnell rekapituliert. Immer weiter im Kreis, ansonsten gibt es eine Ermahnung vom Ritter.

Schließlich wird die Verfilmung mit Gina Lollobrigida und Anthony Quinn gezeigt, von Anfang an. Die Stimmen im Ohr sind verschwunden, es ist nur noch der Originalton des Films zu hören. Wir drehen uns weiter im Kreis herum, als auf beiden Seiten der Mauer das Leben anfängt zu toben. Es klopft, ein Finger dringt aus der Wand. Aus einem anderen Loch streckt sich eine Hand, reicht einer weiteren Hand einen Eimer voll Kleister. Durch tiefere Löcher wird der Eimer weiter gereicht. Die Gipsbeine fangen an sich zu bewegen ein in einem weißen Maler-Overall verkleideter Performer befreit sich aus der Mauer. Aus der Wand fallen Gipsrollen. Augen schauen aus der Wand, eine Zange kommt zum Vorschein, die rabiat an der Vergrößerung des Lochs arbeitet. Eine Performerin versucht, ihren Kopf herauszustrecken. Über einem Motorradhelm trägt sie eine Perücke mit langem, gelocktem Haar. Die Mauer wird mit Gipsrollen und Kleister wieder geflickt, aus neuen Löchern erscheinen weitere Gegenstände. Eine Klingel schaut heraus und wird geläutet. Ein Mikrofonständer, darauf ein Mikrofon und anschließend nach und nach gelb blinkende Bauleuchten verlassen die Mauer, in einem Halbkreis wird alles aufgestellt. Ein anschwellender Bass wummert aus den Lautsprechern im Saal, eine unverständliche Mischung aus Baulärm, Glocken und Flugzeuggeräuschen. Esmeralda steht in einem langen, dunkelroten und mit Stehrock versehen Kleid an der Mauer. Hände sprühen ihr Haarlack auf die Perücke. Mit dem Ritter posiert sie wie ein Brautpaar.

Esmeralda wird majestätisch auf einer Schubkarre im Kreis gefahren. Zwischen den Bauleuchten umgarnen und umarmen sie sich. Ihm wächst ein Buckel, immer größer. Ein Priester ist aus der Wand gekrochen. Quasimodo reicht Platten nach draußen, der Priester vernagelt die Löcher damit und schließt Quasimodo wieder ein. Musik ertönt durch Lautsprecher und Kopfhörer, Esmeralda Dance me to the end of love. Ein beinah unhörbare Stimme macht daraus ein Duett. Der Zug aus Schubkarren kommt zum Erliegen. Die Performer verlassen den Raum und ziehen um das Gebäude, gefolgt vom Publikum, bis es sich langsam auflöst. In der Ruhe nach dem Sturm schmerzen die Beine. Fragen kommen auf, ob der vielen Eindrücke erscheinen sie aber nicht wichtig. Bisweilen überfordert und bisweilen gefesselt, so dass man regelrecht alles um sich herum vergaß, war man abgetaucht an einen seltsamen Ort. Wo immer dieser Ort auch gewesen sein mag.

GloecknerVonND GrenzenlosKultur

 

Weitere Infromationen unter:

http.//www.grenzenlos-kultur.de

http://www.facebook.com/grenzenloskulturmainz

http://www.monstertrucker.de

 

Read Full Post »