Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Sammlung’ Category

In his autobiography, John Densmore, the drummer for the rock

group the Doors, recounts an anecdote concerning an early television

appearance by the group, probably in 1967. Having taped an appear-

ance on a variety show, the Doors wanted to be able to watch

themselves on television. They therefore requested that a set be placed

in their backstage dressing room the night their performance was to be

broadcast. Because their segment had not yet come on when they were

ready to begin their concert, they took the television set onstage with

them, perching it atop an amplifier with the volume turned off. When

the Doors finally appeared on the television, they stopped playing mid-

song, turned up the television volume, and sat on the floor of the stage

watching themselves, their backs to the audience. When their segment

was over, they resumed playing.

 

 

Quelle: Philip Auslander, Liveness.

 

Read Full Post »

Just Doing

In answer to my suggestion to Brian Dick – that he might like to do the stupidest thing he could think of, and then the smartest – he hung a roomful of big pickles from a ceiling, wrapping them with electric wire attached to the house current. When he turned on the switch, the pickles glowed and sent out blue sparks before burning out and smelling bad. Then, for his „smartest“ thing, he repeated the whole procedure the next day.

from „Just Doing“ by Allan Kaprow in The Drama Review (1997)

Read Full Post »

Lieblingszitate 5

„Das Gesetz hat noch keinen großen Mann gebildet, aber die Freiheit brütet Kolosse und Extremitäten aus.“

Friedrich Schiller

katerzurfreiheit1-pola

katerzurfreiheit2-pola

katerzurfreiheit3-pola

Read Full Post »

Lieblingszitate 4

„Don’t you know there ain’t no devil, there’s just God when he’s drunk.“

Tom Waits

Read Full Post »

Read Full Post »

Die Sonne lacht, sie hat wohl den Mond nackt gesehen.
Es regnet seit gefühlten drei Monaten,
ohne Unterbrechung,
ohne Pause.
Geht das Wasser nie aus?
Mein Saxofon macht tolle Töne,
ich sollte öfters spielen,
vor allem an Wochentagen.
Mein Fahrrad hat keine Schutzbleche.
Bei Globetrotter in der Kältekammer:
Minus 20 Grad können schon kalt sein.
Auch im Sommer.
Man sollte immer einen Koffer gepackt haben.
Für den Ernstfall.
Aldi hat die Preise erhöht,
keiner hat’s mitbekommen.
Ich hätte Lust eine zu rauchen.
Auf Zigaretten aber weniger Bock.
Neuer Spannbettbezug, die Wäsche riecht.
Magnesium Tablette in Wasserglas.
Der Tag kann kommen.
Wo bleibt die Musik?
Vorhang auf,
und wieder zu.
Morgen ist auch nur das Gestern von Übermorgen.
Zwei Jahre sind lang.
Wie die Zeit im Wartezimmer beim Arzt.
Ich schaue aus dem Fenster,
kann nichts erkennen.
Kein Wunder, es ist 1 Uhr.

15.08.2006

Read Full Post »

Moment Mal

Tagein, tagaus
wochenlang
Ein Jahr ist schnell gelebt.

Augenschlag,
ein Gedanke

und alles ist bald nur Erinnerung.

Ich möchte mich von der Zeit abwenden
und selbst empfinden.

Ein Tag ist mir kurz,
ein Jahr zu lang,
das Leben zu gewaltig.

Alles hat denselben Schlag.
Sekunden vergehen wie Körner einer Sanduhr.
Die Zeit entrinnt.
Entweder vergangen oder vor mir.

Ich scheitere an dem Moment.

23.10.2006

Read Full Post »

Older Posts »